Eine Umfrage hat ergeben, dass die meisten Unternehmen keinen umfassenden Plan haben, was in einem IT-Notfall zu tun ist. Zudem zeigt sich, dass zu viele Tools unkoordiniert eingesetzt werden. IBM hat zusammen mit dem Ponemon Institute den “Cyber Resilient Organization Report 2020” veröffentlicht. Der Report beruht auf einer Umfrage unter 3400 IT- und IT-Sicherheits-Spezialisten aus…

Weiterlesen

Ein Leser unseres Blogs fragte: “Ein befreundeter Systembetreuer hat mir vor einigen Jahren einmal gesagt, dass Windows in seiner Philosphie u.a. eine gute Fernwartungsfähigkeit hat und deswegen standardmäßig alle möglichen Ports offen sind. Ist das immer noch so?” Das lässt sich nicht mit einem kurzen Ja oder Nein beantworten. Unsere Erfahrung zeigt jedoch: Auf Windows-Rechnern,…

Weiterlesen

Zu unserem letzten Blog-Beitrag erreichten uns mehrere Kommentare, dafür herzlichen Dank! Zu einigen Fragen und Anmerkungen möchten wir gerne Stellung nehmen. Ein Kommentar nennt zunächst die wesentlichen Schutzmaßnahmen, von denen wir nur die erste erwähnt hatten: “1. VPN 2. Login-Sperre 3. 2-Faktor-Authentifizierung 4. Updates” Das ist völlig richtig, vielen Dank für die Ergänzung! Daneben wundert…

Weiterlesen

Unzählige Server werden über den Windows-Dienst RDP gewartet. Und Millionen davon lassen sich mit einfachsten Mitteln angreifen. Wir erklären, was RDP ist, wo die Gefahren liegen und wie Sie sich schützen. Was ist RDP? RDP heißt ausgeschrieben “Remote Desktop Protocol”. Damit lassen sich Windows-Rechner aus der Ferne steuern. Vorteil: RDP zeigt den kompletten Desktop an.…

Weiterlesen

Kürzlich empfahlen wir an dieser Stelle, für Videokonferenzen statt Zoom lieber Jitsi zu verwenden. Dazu erreichten uns Rückfragen, die wir gerne beantworten. Der Hauptvorteil von Jitsi besteht darin, dass es sich um ein Open-Source-Produkt handelt. Jeder kann es daher kostenlos herunterladen und selbst auf einem eigenen Server installieren. Das erledigt ein guter Linux-Admin in unter…

Weiterlesen

Wegen der Corona-Pandemie boomen Home Office und Videokonferenzen. Einer der führenden Dienste dafür ist wegen Sicherheitslücken in den Schlagzeilen. Dabei gibt es Alternativen. Schlecht gesicherte Videokonferenzen können belauscht oder missbraucht werden. Das führt dann dazu, dass Journalisten Minister belauschen, oder ein Exhibitionist Grundschülerinnen erschreckt. Sie wollen nicht, dass sowas in Ihrer Firma passiert, oder? Vor…

Weiterlesen