Verschlüsselungstrojaner bleiben nach wie vor die gefährlichste Bedrohung für Unternehmen und Behörden. Als Vorbeugung gegen die Verschlüsselung sind gute und häufige Backups geeignet. Was kann man sonst noch tun? 3 Vorschläge.

Vorschlag 1: Immunes Dateisystem
Das Dateisystem ZFS ist fast hundertprozentig immun gegen Ransomware. ZFS kann auch große Dateisysteme alle paar Minuten als Snapshot sichern. Diese Snapshots sind unveränderlich. Im Falle einer Infektion mit Ransomware können so die Originaldateien leicht wiederhergestellt werden. ZFS kann auf allen gängigen Betriebssystemen inklusive Linux, Apple und Windows 10 genutzt werden. Nachteil sind die hohen Anforderungen an Rechenleistung und Speicherplatz. ZFS ist vor allem als Dateisystem für Speicher- und Backup-Server geeignet und hat sich als solches bereits breit bewährt.

Vorschlag 2: Virenwächter
Einen anderen Ansatz verfolgt ShieldFS. Trotz des Kürzels “FS” für “File System” im Namen ist ShieldFS kein Dateisystem. Die Software klinkt sich vielmehr in die Lese- und Schreibvorgänge von Windows ein. Als verhaltensbasierter Malware-Schutz überwacht ShieldFS Dateizugriffe auf Windows-Rechnern. Legitime Schreibzugriffe lässt es zu. Erkennt es jedoch einen typischen Ransomware-Zugriff, so blockiert es diesen. ShieldFS wurde 2016 vorgestellt, kam jedoch anscheinend nie über das Forschungsstadium hinaus. Das mag daran liegen, dass klassische Antivirenprodukte häufig bereits ähnliche Mechanismen enthalten.

Vorschlag 3: Daten niemals ändern
Um einen Datenspeicher optimal gegen Ransomware zu sichern, dürften die gespeicherten Daten niemals geändert werden. Jede Änderung dürfte nur als zusätzlicher Datenblock hinzugefügt werden. Dieses Konzept verfolgt der Cloud-Dienst Panzura. Panzura funktioniert mit vielen gängigen Cloud-Speichern.

Neben diesen hier kurz angerissenen Möglichkeiten gibt es weitere Schutzmaßnahmen. Welche davon jeweils die besten sind, hängt sehr von den Rahmenbedingungen ab. Wenn Sie wissen wollen, welche Lösung Ihrem Unternehmensnetzwerk den besten Schutz vor Ransomware bietet, melden Sie sich! Wir beraten Sie gern.